Referat Katastrophenschutz (KatS)

Die DLRG Ortsgruppe Neuhofen stellt im Rahmen des Katastrophenschutzes einen Bootstrupp oder Tauchtrupp. Mehrere Trupps werden in einem Wasserrettungszug zusammengefasst, dieser ist in der Lage eigenständige Aufgaben zu erfüllen.

Zu den Aufgaben eines Wasserrettungszuges gehören die Rettung von Personen und die Bergung von Sachgütern aus Wasser- und Eisgefahren, Versorgung und Sanitätsdienst in Hochwassergebieten, wasserseitige Sicherung von Deichen, technische Hilfe, Erkundungsaufgaben, Material- und Personaltransport zu Wasser, Unterstützung und Sicherung anderer Fachdienste und die Evakuierung aus Überschwemmungsgebieten.

Bootstrupp
Bootstrupp mit dem Manschaftstransportwagen und dem Mehrzweckboot Main

Der Bootstrupp besteht aus dem KatS Boot „Main“, dem Zugfahrzeug Mannschaftstransportfahrzeug und einer Mannschaft. Die Mannschaft wird gebildet aus einem Truppführer, einem Kraftfahrer, einem Bootsführer, einem Funker und einem Rettungsschwimmer.

Tauchtrupp
Tauchtrupp mit dem Gerätewagen Tauchen

Der Tauchtrupp besteht aus dem Gerätewagen Tauchen und einer Mannschaft. Die Mannschaft umfasst ebenfalls 5 Helfer und folgende Funktionen werden besetzt: einem Taucheinsatzführer, einem Kraftfahrer, zwei Einsatztauchern und einem Signalmann. Kommen beide Einheiten zum Einsatz, spricht man von einer Wasserrettungsgruppe.

Des Weiteren stellt die Ortsgruppe Einsatztaucher im Rahmen der allgemeinen Hilfe.
Dies ist eine Kooperation mit den Ortsgruppen Altrip und Oggersheim. Die meisten Taucher verfügen über einen so genannten Funkmelder um jeder Zeit schnellstens über die Rettungsleitstelle informiert werden zu können. Die noch fehlenden Taucher werden per Handy alarmiert. Insgesamt 32 Helfer stellen somit eine schlagkräftige Einheit. Im Rendezvousverfahren treffen sich alle Helfer an der Einsatzstelle.

Seit 2011 wurde die DLRG nicht nur zu Wasserrettungseinsätzen gerufen, sondern zu vielen Unterstützungseinsätzen. Diese kamen durch viele Übungen mit anderen Fachbereichen zustande. Wir unterstützen das DRK Ludwigshafen bei Evakuierungen von Betroffenen für eine Bombenentschärfung, halfen der Feuerwehr Ludwigshafen beim Abbau der Zelte des Filmfestivals bei einer drohenden Überschwemmung der Parkinsel , führten Transport und Logistik Aufgaben bei der Verpflegung und Betreuung von Helfern und Betroffenen nach einer Gasexplosion in Harthausen durch. Alle diese Einsätze wurden gemeinsam mit der Ortsgruppe Oggersheim durchgeführt. Diese Zusammenarbeit wurde in den letzten Jahren vertieft und die Ergänzung von verschieden ausgebildetem Personal und Fahrzeugen führt zu einem noch besseren Ergebnis.

Das auch jederzeit, jeder Handgriff sitzt, muss natürlich geübt werden, im Schnitt finden jedes Jahr mehrere größere und kleinere Übungen statt. Hier wird hauptsächlich die Zusammenarbeit der verschiedenen Trupps geübt.

Meine Aufgabe als Referatsleiter KatS sehe ich darin die Aus- und Fortbildung aller Helfer im KatS sicher zu stellen, die Zusammenarbeit in der Ortsgruppe zwischen Tauchern und Bootsführern zu verbessern und gemeinsame Übungen mit der Feuerwehr Neuhofen und dem DRK OV Neuhofen zu erstellen. Ich arbeite eng mit den Referatsleitern TL-E, IuK, Boot, Tauchen und EH-San zusammen. Weiter überwache ich die Ausbildung der einzelnen Helfer und führe Übersichten über die Persönliche Schutzausrüstung.

Zurzeit haben wir 30 Helfer die in den einzelnen Bereichen tätig sind.

Für Einsätze zur Unterstützung anderer Hilfsorganisationen stehen der Ortsgruppe insgesamt 21 Helfer zur Verfügung.

Besondere Ausbildungen und Anzahl der Helfer im KatS:

Die KatS Helfergrundausbildung, Truppführerausbildung, Gruppenführerausbildung, Zugführerausbildung und Fachberater Wasserrettung

Zurzeit sind in der Ortsgruppe 2 Gruppenführer, davon ist 1 Fachberater, 3 Truppführer und 7 KatS Helfer aktiv.

Thorsten Steinberg
(Referatsleiter KatS)