11.03.2018 Sonntag 24-Stunden-Übung: Hochwasser-Einsatz der DLRG

Nach dem Voralarm am Freitagabend, ertönte am Samstagmorgen um 07:16 Uhr der eigentliche Alarm mit dem Auftrag: „Anfahrt Wache in Neuhofen, Bootstrupp einsatzklar machen und in den Bereitstellungsraum der DLRG Frankenthal verlegen“. Das war der Auftakt für unsere Einsatzkräfte zur 24-Stunden-Übung des DLRG Bezirks Vorderpfalz, an der mehrere Ortgruppen teilgenommen haben.

 

Im Bereitstellungsraum eingetroffen gab es eine kurze Lagebesprechung. Die angenommene Hochwasserlage bot anschließend einige Einsatzaufträge, die es galt abzuarbeiten. Von Deichkontrollfahrten am und auf dem Wasser war dies zum Beispiel auch eine Menschenrettung aus dem Rhein sowie der Transport einer Tragkraftspritze.

 

Zum Nachmittag wurde eine Deichverteidigung mit Sandsäcken im Bereich Ludwigshafen Landeshafen angenommen. Hierzu wurden Sandsäcke gefüllt, zum Landeshafen transportiert, dort auf die Boote verladen und auf dem Wasser weg an den betroffenen Dammbereich verbracht. Dort wurden die Sandsäcke zur Deicherhöhung verbaut.

 

Mit dem Übungsende gegen 19:00 Uhr war der Einsatz für die Kameraden allerdings noch nicht beendet. Erst nachdem die Fahrzeuge getankt und das Material wieder ordentlich in der Rettungsstation verstaut war, konnten alle erschöpft aber zufrieden nach Hause gehen.

Kategorie(n)
Erste Hilfe / Sanität, Einsatz, Ausbildung, Boot, Katastrophen-Schutz

Von: Miriam Stuhlfauth

zurück zur News-Übersicht

E-Mail an Miriam Stuhlfauth:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

Unsere News als RSS-Feed: